Über den Biancograt

Der Biancograt ist der ganz große Klassiker im Osten der Schweiz! …und prädestiniert für eine „Höhengrad Tour“ 😉
Auf unserer Tour sind wir von Pontresina durch das Val Roseg zur Cna da Tschierva aufgestiegen. Weiter ging es in den frühen Morgenstunden hinauf auf den Grat und über die weiße Firnschneide auf den Piz Bianco (3995m). Hinter dem Vorgipfel kommt die Schlüsselstelle mit 2 kurzen Abseilstellen und ausgesetzter Kletterei am etwas bröckligen Gratstück. Dieses Stück führt einen direkt hinüber Richtung Süden auf den Gipfel des Piz Bernina (4048m). Der Abstieg über den Spallagrat hinunter zum Rif. Marco e Rosa auf der italienischen Seite der Grenze ist relativ leicht und birgt keine großen Schwierigkeiten.
Es lohnt sich natürlich an dem darauf folgenden Tag noch eine Überschreitung der Bellavista und Piz Palü anzuhängen. Das hatten wir auch geplant, nur leider wurden unsere pläne „vom Winde verweht“ – und wir stiegen die kurze Variante über den Fortezzagrat hinunter nach Morteratsch ab.